Vertreibungstag 11.05.1945, Valpovo

Am Samstag, den 11. Mai 2019, um 11.00 Uhr, zeichnete die Deutsche Geminschaft – Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien aus Osijek traditionell den Tag der Vertreibung der deutschen nationalen Minderheit mit Gedenken und Kränzen am Denkmal für die Opfer auf dem Friedhof in Valpovo.

An diesem Tag wurden tausende der Angehörigen der deutschen Minderheit ohne persönliche Schuld brutal aus ihren Herden vertrieben und ließen sich in der Konzentrationslager in Valpovo nieder. Unter benachteiligt Umständen ließen fast zweitausend von ihnen ihre Knochen unter dem Tal des Friedhofs in Valpovo.

Die Gedenkfeier wurde vom Vorsitzenden der Gemeinschaft Vladimir Ham eröffnet, und wie von zahlreichen Mitgliedern der Gemeinschaft waren auch der Gesandter der Osijeker-Baranja Gespanschaft, der Vertreter des  Gemeindevorstandes der Stadt Valpovo, der Repräsentant der Stadt Osijek und die Mitglieder des Verbandes der Kroatischen Heimatverteidiger. Es wurden Kränze auch von der Stadt Osijek, der Stadt Valpovo, dem Verband der Deutschen und Österreichischer Sirač gelegt. Das Gebet wurde vom Pfarer Zvonko Mrak geleitet.

Nach der Gedenkstunde besuchten wir eine Etnogastro-Manifestation in Bocanjevci, wo wir verschiedene köstliche Gerichte probieren konnten.