Feierlich und bewegend in Gašinci

Am Vorabend des Allerheiligen wurde auf dem Friedhof im Dorf Gašinci in der Gemeinde Satnica
Đakovačka in Anwesenheit einer großen Anzahl von Mitgliedern der deutschen Gemeinschaft ‐ des
Donauschwäbischen Landesverbandes von Osijek und Đakovo, sowie Einheimischen ‐ ein großes
Denkmal enthüllt und geweiht ‐ ein Merkmal des beispielhaften Zusammenlebens von Kroaten und
Deutschen vom 18. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.
Das Denkmal ist ein gemeinsames Unternehmen der Gemeinde Satnica Đakovačka unter der Leitung
des Bürgermeisters, Herrn Željko Šimić, und unserer Gemeinde.

gasinci

Foto: Darko Apel

In einer berührenden Atmosphäre wurde die Zeremonie vom Männerchor unserer Gemeinde Alte
Kameraden mit angemessenen Reden von Herrn Željko Šimić und unserem Präsidenten, Herrn
Vladimir Ham, gewürdigt.
Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Robert Klinke, entschuldigte sich für die
Abwesenheit, sandte jedoch einen lobenswerten Brief in kroatischer und deutscher Sprache.
Der Pfarrer Marko Lončar aus dem Dorf Selci Đakovački, weihte das Denkmal ein ‐ mit dem
Gedenkwort Gottes in deutscher und kroatischer Sprache.