Projekt „Engagiert für Europa“, 28.6.-2.7.2019

Von dem 28. Juni bis zum 2. Juli fand das Projekt mit dem Namen „Engagiert für Europa“ mit dem Thema des deutschen Kulturerbes in Osijek. Als ein Mitglied des Projektes hat die Deutsche Gemeinschaft die anderen Mitglieder aus Tschenstochau (Polen), Pforzheim (Deutschland) und Vicenza (Italien).

HIER  können Sie ein Fotoalbum sehen

Photo: Tomislav Lichtenthal

An dem ersten Tag des Treffens, am Freitag den 28. 6., startete das Programm in den Räumlichkeiten der Deutschen Gemeinschaft um 17:00 Uhr. Durch eine interaktive Kennlernrunde haben alle ihre Organisationen vorgestellt. Im Zusammenhang mit dem Programm der Stadt Osijek, anlässlich des 25. Jubiläums der Freundschaft von Stadt Osijek und Stadt Pforzheim, wurde ein Empfang und ein Konzert der Studenten der Akademie aus Vicenza in dem Hof des Museum der bildenden Künste, begleitet von einer Ausstellung.

Am Samstag, den 29. 6. in dem Hotel Zoo fand ein Arbeitstreffen der Partnerstädte Pforzheim, Vicenza, Australien und Tuzla statt. Nachdem wurde ein Ausflug nach Baranja organisiert, Besuch der Kneževi Vinogradi, Belje, und der Ausflug wurde mit einem Mittagessen in Kormoran beschlossen. Am Nachmittag haben die Teilnehmer mit einem Fremdenführer die bekannte Jugendstilstraße in Osijek besucht und somit das Kulturerbe kennengelernt. Den Tag haben wir mit einem Abendessen auf der Galija abgerundet.

Der Sonntag, 30. 6. verlief in der Räumlichkeiten der Deutschen Gemeinschaft. Den Teilnehmern haben wir zuerst die Gemeinschaft, ihre Geschichte, jetzige Projekte und auch künftige Pläne vorgestellt. Die Professorinnen der Abteilung für Germanistik in Osijek, Frau Novak und Frau Jug, haben ein Workshop mit dem Thema Kulturerbe vorbereitet, und am Nachmittag machten wir einen Spaziergang durch die Stadt, um die Teilnehmer mit der Geschichte der Stadt Osijek und dem Einfluss der Donauschwaben auf die Kultur der Stadt bekanntzumachen. Dies wird auch als eine Skize für den Stadtrally dienen.

Am Montag, den 1. 7. haben wir die Organisation Europe Direct besucht und gelernt, womit sie sich beschäftigen. Nachdem wurde der Tag in der Österreichischen Bibliothek der Stadt- und Universitätsbibliothek Osijek verbracht. Dort haben die Organisationen IAESTE, AISEC, CROMSIC i Breza ihre Projekte vorgestellt. Danach wurden alle geplanten Projekte der Teilnehmer, wie der Stadtrally, Handbuch als e-Learning Tool, Kulturwettbewerb usw., bearbeitet. Der Tag wurde mit einem traditionellen Abendessen und Präsentation über den Einfluss der Donauschwaben auf die Küche auf diesen Gebieten beendet.

Am Dienstag, den 2. 7., den letzten Tag des Projektes, hatten wir eine kreative Evaluationsrunde. Mit konstruktiven Kritiken und Lob hoffen wir, dass wir die Qualität des Projektes weiterführen werden.